Donnerstag, März 30, 2017

Tang Soo Do

TangSooDo
Entstehung der Stilrichtung Tang Soo Do

Man ist gewohnt, China für die Wiege der Kampfkunst zu halten, doch bis heute macht Korea seinem Nachbarn diesen Anspruch streitig. Es hat auch allen Grund dazu, denn lange bevor Bodhidarma nach China kam und das Shaolin Kempo geschaffen wurde, existierten in Korea schon ausgefeilte Systeme des Ringens und Boxens, die zur Zeit der drei Königreiche dieser Halbinsel (Kogurjo, Päktsche und Silla) entstanden waren. In der Kogurjo-Epoche bildete sich Subak (Griffe und Würfe) und Kwonbop heraus. Kwonbop gilt als koreanisches Wort für das chinesische Quanfa oder des japanischen Kempo, einer Kampfkunst aus Blöcken, Tritten und Schlägen. In der Chronik Samguksagi werden die legendären Meister Ongjo, Pirju und Asin erwähnt, welche die Entwicklung des koreanischen Kempo gefördert haben. Fürst Sondok, der 634 den Thron Sillas bestieg, unterhielt diplomatische Beziehungen zum Tang-Imperium. Durch ihn kam in der Silla Dynastie eine Elitegruppe junger Edelmänner durch die Hwarang ChungShin Dogma (Geist der blühenden Jugend) zu reichen Ehren. Die Erziehung der Hwarang in den "chinesischen Wissenschaften", der Philosophie, Literatur, Rhetorik, Musik, Umgang mit Waffen, Kunstreiten und Nahkampf begann im Knabenalter. Mit der Zeit erhielt der ganze Komplex in Verbindung mit Etikette und den damaligen Moralvorschriften den Namen Hwarang Do, Weg des Hwarang.

Die in der Silla Dynastie ausgeübte Kunst des Nahkampfes hinterläßt tiefe Spuren in der koreanischen Geschichte. Tang Soo Do ist abgeleitet von dem Begriff Tang Shou Dao, der Kampfkunst der Chinesen, die von Ausländern im Ausland, also nicht in China betrieben wird. Der Vater des Tang Soo Do der Neuzeit, Hwang Kee, übernahm diesen Namen und auch seine chinesischen Schriftzeichen, genau wie Japan auch, welches aber in den dreißiger Jahren des zwanzigsten Jahrhundert den ersten Teil "Tang" abänderte in das Schriftzeichen "Kara".

Wörtlich übersetzt bedeutet Tang Soo Do Philosophie der Chinesischen Hand. Tang steht für China, Soo oder das japanische Te bedeutet Hand, Faust, Schlag oder Block und Do steht für Weg oder Philosophie.

Das heutige Tang Soo Do ist ein Schmelztiegel der Kampfkünste, welche im Laufe der Jahrtausende Einfluß nahmen auf die Stilrichtung. Ursprünglich koreanisch erkennt man den chinesischen Einfluß an den weicheren Chill Sung Katas, die Verwandtschaft mit Okinawa durch die Heian-Katas, die Naihanchis, Waffenkatas und auch die Prägung der Japaner in diesem Jahrhundert durch harte Handtechniken. Tang Soo Do-Betreibende sehen ihren Stil als Kampfkunst und nicht als -sport. Im Tang Soo Do des BKB wird zwar die asiatische Tradition und Etikette gelehrt, aber dennoch wird im Übungsraum die europäische Mentalität gelebt. Hinweise über Tang Soo Do sind in Werner Lindts Buch "Ostasiatische Kampfkünste das Lexikon" in dem Tang Soo Do auch als koreanisches Kempo bezeichnet wird, nachzulesen.

Norbert Kraus
(Quelle: http://www.karate-bayern.de/tang-soo-do)

Wichtige Infos


Kader-LG
am xx.xx.2017
in xxxxxx
Ausschreibung

 

 
Stützpunkte

in Oberbayern für Wettkampftraining:
 

- Ingolstadt Nord
- Münchsmünster
- Milbertshofen
- Grasbrunn-Neukeferloh
- Höhenkirchen
- Erding
- Trostberg


Ergebnisse Obb. Meisterschaft 2017
in Höhenkirchen

Ergebnisse 
Medaillenspiegel
- Bildergalerien


Downloads
 

- Ausbildung
- Prüfungen
- Ordnungen

Der Bayerische Karate Bund e.V.

Kontakt Geschäftsstelle
Leiter: Karl Michael Schölz


Georg-Brauchle-Ring 93

Postfach 500 120, 80992 München

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0)89 15702-331
Fax: +49 (0)89 15702-335

..

Unsere Partner:


blsv bvslogo_grau dkvlogo

dosb_grau wkf_grau

Der Karatebezirk Oberbayern ist Mitglied im Bayerischen Karate Bund e.V.
und dieser als offizieller Fachverband Mitglied im Bayerischen Landessportverband e.V. und im Deutschen Karate Verband e.V.

(c) 2012 Bezirk Oberbayern im BKB e.V. | Developed by arSito design

Wer ist online

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online