Montag, Dezember 11, 2017

Team Oberbayern erfolgreich beim Bayernpokal / 18.11.2017/ Update

DSC0441


Er ist wieder Zuhause, der Siegerpokal des Bayernpokals. Letztes Jahr musste unser Kumite-Team ihn - zum ersten Mal seit vielen Jahren - an Mittelfranken abgeben. Jetzt ist er wieder „Dahoam"!

Der Bayernpokal ist für alle Bezirke einer der wichtigsten Termine am Jahresende. Zweck ist es, die Siegermannschaft aller Bezirke zu küren. Für die professionelle Vorbereitung sorgten federführend Marko Tschütz mit Savas Gönenler, die Kader-Trainer Kumite, und das Team um Hans Hawe, nicht zuletzt durch die Organisation des vorhergehenden Vergleichskampfs.

Gesamtergebnisse: Bayernpokal 2017

Kumite
1. Platz Bezirk Oberbayern
2. Platz Bezirk Mittelfranken
3. Platz Bezirk Oberfranken

Kata
1. Platz Bezirk Unterfranken
2. Platz Bezirk Oberfranken
3. Platz Bezirk Oberbayern 

Hintergrund zum Wettkampf

Bei Kata stellten alle sieben Bezirke eine Mannschaft mit jeweils acht Teilnehmern, bei Kumite waren es nur sechs Bezirke (ohne Bezirk Oberpfalz) in einer Mannschaftsstärke von je zehn Teilnehmern, sodass zwei Pools gebildet wurden. Oberbayern loste bei Kata mit Schwaben, Mittel- und Unterfranken sehr starke Gegner und im Kumite-Pool sah es mit Oberfranken und Niederbayern nicht besser aus.

Kumite Wettbewerb:

Das bewährte Trainerteam bildeten Marko Tschütz, Savas Gönelar und Adnan Akgün, welche die Starter optimal einstellten und unterstützten. Das Kumite-Team Oberbayern stellte acht Kämpferinnen (Lena, Selina, Sarah, Marie, Miriam, Alexia, Lale und Maren) und elf Kämpfer (Daniel, Mircea, Julian, Alexander, Florian, Janis, Joel-Leon, Daniel, Fabian, Julien und Nooragha). Pro Kampf gab es insgesamt10 Begegnungen, nach Altersklassen, ab Schüler bis hoch zur Leistungsklasse.

1. Kampf gegen Oberfranken: 6:3 gewonnen

Nach den ersten 4 Begegnungen stand es 2:2 und war recht ausgeglichen. Dann siegten Joel, Flo, Lale und Fabian in Folge. Damit hatten wir dann bereits 6 Siege. Maren konnte es entspannter angehen lassen und verlor leider knapp. Noori machte zum Abschluss noch ein Unentschieden. Wobei es hier auch zu einem Sieg gereicht hätte.

2. Kampf gegen Niederbayern: 5:5 unentschieden nach Kämpfen, nach Punkten gewonnen

Einen Kampf gewonnen und den nächsten Kampf verloren. 2:2 nach 4 Begegnungen. 3 Siege in Folge mit Joel, Lale und Fabian, also 5:2. Noch ein Sieg und wir hätten auch hier bereits gewonnen, aber es sollte so nicht sein. 5:5 nach 10 Begegnungen. Was sich hier wirklich ausgezahlt hat war, dass wirklich jeder, egal ob er gerade gekämpft oder nicht gekämpft hat, mit vollem Einsatz als Team dabei war und alle Kämpfer versucht haben viele Punkte zu holen und keinen Punkt abzugeben. Das Ergebnis war dann am Ende doch der Sieg nach Punkten - der sicherlich auch verdient war.

Finale gegen den Vorjahressieger Mittelfranken: sensationelle 8:1 Siege

Das Finale bestritten wir wie im Vorjahr gegen Mittelfranken, aber mit dem festen Vorsatz, diesmal zu gewinnen. Alle waren mit vollem Einsatz dabei und ließen den Mittelfranken keine Chance: 8:1 Siege verhalfen uns zu einem sehr eindeutigen Ergebnis. Im Kampf gegen Mittelfranken sind einige Sportler über sich hinausgewachsen und holten nicht zuletzt durch die lautstarke Unterstützung der Teamkollegen den Sieg. Ein toller Team Spirit!

Die Atmosphäre unter den Sportlern aller Vereine war sehr gut. Man besuchte sich in den Kampfpausen gegenseitig und tauschte sich aus. Nächstes Jahr gilt es in Aschaffenburg im Bezirk Unterfranken, den Siegerpokal zu verteidigen!

Kata Wettbewerb:

Als Coach betreuten Irmi Borgs und Sebastian Averdunk die Sportler hervorragend! Für Oberbayern starteten sieben Wettkämpferinnen (Jessica, Lisanne, Alexandra, Zoe, Pia, Marina und Emma) und neun Wettkämpfer (Michael, Julian H., Cedric, Julian L., Wolf, Leo, Kilian, Dominik und Daniel). Die Mannschaftszusammensetzung änderte sich von Runde zu Runde, damit alle starten konnten. Leider konnte die Kategorie Junioren weiblich nicht besetzt werden und damit ging dieser Kampf automatisch verloren.

1. Runde gegen Unterfranken: 3:5 verloren

Sehr spannende, knappe Entscheidung. Sehenswerte entscheidende letzte Begegnung: Daniel kämpfte gegen Nawapon und verlor mit 2:3 nur knapp. Die Zuschauer genossen einen spannenden Karate-Wettkampf auf Deutsche Meisterschaft-Niveau. Die Siege gegen Unterfranken holten Jessica, Julian L. und Marina.

2. Runde gegen Mittelfranken: 7:1 gewonnen

Das war ein glatter Durchmarsch für unser Team! Fast alle Starter siegten mit 5:0. Es wurde großer Teamgeist gezeigt, alle fieberten mit und feuerten an. Siegreich vom Platz gingen Alexandra, Michael, Pia, Wolf, Kilian, Emma und Daniel. Einen Punkt mussten wir abgeben, weil wir bei Junioren weiblich keinen Starter schicken konnten.

3. Runde gegen Schwaben: 5:3 gewonnen 

Es waren tolle, sehenswerte Begegnungen! Besonders Dominik freute sich, dass er seine Begegnung mit Laurenz zwar verlor, aber dem Bundeskaderathleten zwei Flaggen abnehmen konnte. Laurenz nahm es mit einem Augenzwinkern gelassen hin. Schön war, dass sich Juniorin Sara aus Schwaben und unsere Emma aus der Leistungsklasse einen engagierten Schaukampf lieferten. Ihre jeweiligen Kategorien starteten ohne Gegner. Sie ließen es sich nicht nehmen, trotzdem gegeneinander anzutreten. Eine tolle Geste, die Sinnbild für den tollen Einsatz aller Sportler ist. Es gab nur fünf Begegnungen, da in drei Fällen kein Gegner zur Verfügung stand. Ihre Kämpfe gewannen Lisanne, Michael, Pia und Kilian.

Kampf um Platz 3 gegen Niederbayern: 7:1 gewonnen

Hier waren auch mehrere Kategorien nicht besetzt, sodass die Begegnungen schnell abgehandelt wurden. Siegreich kämpften Lisanne, Cedric, Zoe, Marina und Kilian.

Dank an die Teilnehmer des Teams Oberbayern

Marko Tschütz, Kader-Trainer Kumite, gratulierte den 34 Teilnehmern schriftlich zu einem „richtig geilen Bayernpokal“ im Namen des Bezirksvorstandes Goekay Özdemir, des Sportwartes Hans Hawe, der Trainer und Betreuer Irmi Borgs, Sebastian Averdunk, Savas Gönelar und Adnan Akgün.

Dank an die Organisatoren

Unser Dank gilt den Organisatoren des Bayernpokal 2017, dem Bezirk Oberpfalz, der das Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Hemauer Karate-Verein mit Helmut Waas und dem KD Burglengenfeld mit Cornelia Braun perfekt organisierte. Die Wettkampfkommission oblag der Federführung von Walter Sosniok. Er und sein Team leisteten überragende Arbeit.

Alle Teilnehmer sind herzlich zum letzten Bezirkskader am 16. Dezember in Garching/Alz eingeladen.

Bericht: Petra Kreuzer

Jede Menge Bilder von dieser Veranstaltung findet ihr in der Bildergalerie.

DSC0422

s

Wichtige Infos

4. Kaderlehrgang Oberbayern
Kata und Kumite, alle AK
am 16.12.2017
in Garching a.d. Alz
Ausschreibung



Offene Bezirksmeisterschaft Oberbayern 2018
in Moosburg
27.01.2018

Schüler, Jugend, Junioren
28.01.2018
Kinder, U21, Leistungs-, Masterklasse

Offenes Nachwuchsturnier Oberbayern 2018
in Moosburg
27.01.2018
Schüler

 

 
Stützpunkte

in Oberbayern für Wettkampftraining:
 

- Ingolstadt Nord
- Münchsmünster
- Milbertshofen
- Grasbrunn-Neukeferloh
- Höhenkirchen
- Erding
- Trostberg


Ergebnisse Obb. Meisterschaft 2017
in Höhenkirchen

Ergebnisse 
Medaillenspiegel
- Bildergalerien


Downloads
 

- Ausbildung
- Prüfungen
- Ordnungen

Der Bayerische Karate Bund e.V.

Kontakt Geschäftsstelle
Leiter: Karl Michael Schölz


Georg-Brauchle-Ring 93

Postfach 500 120, 80992 München

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0)89 15702-331
Fax: +49 (0)89 15702-335

..

Unsere Partner:


blsv bvslogo_grau dkvlogo

dosb_grau wkf_grau

Der Karatebezirk Oberbayern ist Mitglied im Bayerischen Karate Bund e.V.
und dieser als offizieller Fachverband Mitglied im Bayerischen Landessportverband e.V. und im Deutschen Karate Verband e.V.

(c) 2012 Bezirk Oberbayern im BKB e.V. | Developed by arSito design

Wer ist online

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online